Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


studium:programmieren:start

Programmieren

Namenskonventionen für Files

Unterschiedliche Betriebssysteme und unterschiedliche Kodierungen führen dazu, dass Dateinamen nicht zu 100% kompatibel für alle möglichen Nutzer_innen sind. Aus diesem Grund empfehlen wir (freundliches verlangen wir), dass studentische Arbeiten (Files, Daten, Texte, pdfs) immer nur die folgenden Zeichen beinhalten 0-9, a-z, A-Z. Vor allem sind keine Leerzeichen, Sonderzeichen und Umlaute zu verwenden (Die meisten modernen Betriebssysteme kommen damit klar, aber eben nicht immer), also kein ( !„§$%&/()=?üÜöÖäÄß+#-:;).

Eine Besonderheit stellt der Punkt (.) dar. Dieser darf genau einmal im Dateinamen vorkommen und zwar vor der Endung, die den Dateityp definiert, zB .wav für Audio .pdf für pdf usw. Achtung!: Windows blendet Dateiendungen manchmal aus. Dies kann dazu führen, dass die Datei dann xyz.pdf.pdf heißt.

Eine weitere Besonderheit ist der Unterstrich (_). Dieser kann für die bessere Lesbarkeit eines Dateinamens verwendet werden (Ein_guter_Dateiname.txt). Ansonsten ist CamelCaseImmerEineAlternative.

Falls Sie von uns Dateien bekommen, die nicht dieser Richtlinie entsprechen, dann ist das durch die lange Historie in unserer Abteilung begründet. Weisen Sie den_die Autor_in doch kurz auf diese Konvention hin, so dass im nächsten Jahr alles passt ⇒ Danke.

studium/programmieren/start.txt · Zuletzt geändert: 03.05.2021 22:04 von Jörg Bitzer